TORCH-Tests

Kongenitale Infektionen

Bei einer Schwangerschaft hat der Schutz Ihres Babys höchste Priorität. Kongenitale Infektionen werden von verschiedenen Pathogenen verursacht, die von der Mutter auf das Kind übertragen werden können. Diese Infektionen verursachen bei gesunden Erwachsenen nur wenige bis keine Symptome, sie haben jedoch schwerwiegende Auswirkungen auf den ungeborenen Fetus oder das neugeborene Kind. Daher kann ein Screening auf diese Pathogene dazu beitragen, das Risiko des Fetaltodes und potenziell lebensbedrohlicher unerwünschter Auswirkungen zu verringern. 

Abbott bietet zuverlässige und genaue TORCH-Testlösungen, die zur Differenzierung und frühzeitigen Erkennung von kongenitalen Infektionen beitragen können. TORCH ist eine Abkürzung für eine Gruppe von Infektionen, die während der Schwangerschaft, während der Geburt oder kurz nach der Geburt von der Mutter auf das Baby übertragen werden können:  Toxoplasma gondii, Rubella, Cytomegalievirus (CMV), Herpes-simplex-Virus (HSV) und andere Infektionen wie Syphilis.1

 In-vitro-Diagnostikum.


10–30 %

aller Totgeburten gehen auf Infektionen zurück2 


~3 %

der Lebendgeburten weisen kongenitale Anomalien auf2

 



Je nach Pathogen können 

Bis zu 50 %

der Schwangerschaften mit kongenitalen Infektionen können zum Verlust des Babys oder zum Tod des Fetus führen2

 
 
 
HSV_CongenitalInfections_300x200.jpg

 

 

TORCH-Tests: Jedes Baby verdient einen gesunden Anfang

Gesundheitsdienstleister werden häufig mit unbekannten oder potenziell schwerwiegenden Fällen pränataler Infektionen konfrontiert.

Serologische Tests können dazu beitragen, eine Infektion schnell zu bestätigen und das Infektionsrisiko für Mutter und Kind erheblich zu verringern.

 

 



HSV_Torch-Testing_300x200.jpg

 

TORCH-Barrieren

 

Die Belastung durch kongentiale Infektionen kann durch Überwinden einiger grundlegender Herausforderungen verringert werden.

 

Früherkennung3

Ein frühzeitiges Screening kann eine Rolle bei der frühzeitigen Erkennung von TORCH-Infektionen spielen, wodurch das Risiko von Komplikationen und lebensbedrohlichen negativen Auswirkungen für das Baby verringert werden kann.

HSV_Icon_TestingGuidelines_Green_300x200.png
Bewusstsein für Infektionen

Wenn der Infektionsstatus bekannt ist, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einer frühzeitigen Behandlung und der Aufklärung über sichere Verhaltensweisen zur Verringerung des Expositionsrisikos.

HSV_Icon_InfectionAwareness_Green_300x200.png
Testrichtlinien

Viele Patientinnen lassen sich nicht testen, weil keine klaren Richtlinien vorliegen. Ein erhöhtes globales Bewusstsein unter Ärzt:innen und der Allgemeinbevölkerung kann die Früherkennung beschleunigen.

HSV_Icon_EarlyDetection_Green_300x200.png

 

 

 

  

Vorteile des TORCH-Panels

 


Nutzen Sie die Leistungsfähigkeit des TORCH-Panels von Abbott, um Tests zu optimieren, die Leistung zu steigern und die Wahrscheinlichkeit einer zuverlässigen Erkennung kongenitaler Infektionen zu erhöhen.


 

HSV_Icon_ConfidentResults_Yellow_300x200.png

Zuverlässige Ergebnisse

  • Hochspezifische Assays
  • Hohe Sensitivität zur Früherkennung von Infektionen
  • Einfache Befundung
  • Durch einen vollautomatisierten Prozess von der Primärprobe bis zum Ergebnis wird das Risiko von menschlichen Fehlern minimiert.
  • Gebrauchsfertige Kalibratoren und Kontrollen verringern die Wahrscheinlichkeit von Rekonstitutionsfehlern. 

 

HSV_Icon_OptimizedEfficiency_Yellow_300x200.png

Optimierte Effizienz

  • Konsolidierung von TORCH-Assays auf Alinity i und ARCHITECT
  • Optimierung von Tests zur Minimierung des Arbeitsaufwands
  • Kürzere Durchlaufzeiten dank schneller Ergebnisse
  • Hochspezifische Assays zur Vermeidung von Wiederholungsanalysen und Bestätigungstests
  • Große Auswahl an Probentypen: Serum und Plasma

 

Abbott Assays
Toxo IgM | Toxo IgG | Toxo IgG Avidity | Rubella IgM | Rubella IgG | CMV IgM | CMV IgG | CMV IgG Avidity  
JETZT ERHÄLTLICH:  HSV-1 IgG | HSV-2 IgG

 

 

 



Unterstützende
Publikationen

Erfahren Sie mehr über die Leistung der TORCH-Assays von Abbott in referierten Fachzeitschriften.

Weitere Ressourcen folgen in Kürze.

 

Publikation Beschreibung
IgG Avidity Test to Discriminate between Acute and Chronic Toxoplasmosis Beurteilung des ARCHITECT Avidity Assay bei der Erkennung latenter Infektionen bei persistentem IgM.
Comparative evaluation of the ARCHITECT Toxo IgG, IgM and IgG Avidity assays for anti-Toxoplasma antibodies detection in pregnant women sera Die Studie unterstreicht die Vorteile von Abbott ARCHITECT für die Analyse aller klinischen Situationen in Zusammenhang mit der Toxoplasma-gondii-Serologie.
Multicentric evaluation of two chemiluminescent immunoassays for IgG and IgM antibodies towards Rubella virus Eine im Journal of Clinical Virology veröffentlichte italienische Studie hebt die Leistung des ARCHITECT Analysesystems im Vergleich zu anderen handelsüblichen Methoden hervor.
Evaluation of the New ARCHITECT Cytomegalovirus Immunoglobulin M (IgM), IgG, and IgG Avidity Assays Ein Team aus belgischen Forschern evaluiert die ARCHITECT CMV-Immunassays mit mehreren gängigen Vergleichstests.
Evaluation of the Abbott ARCHITECT cytomegalovirus IgG/IgM, rubella IgG/IgM, and syphilis treponemal enzyme immunoassays in a mother and child health center population Forscher in Montreal, Québec, Kanada, untersuchten Chemilumineszenz-Mikropartikel-Immunassays bei gemischten Populationen bestehend aus Frauen im gebärfähigen Alter und Kindern.
Comparison of the two fully automated anti-HCMV assays: Abbott ARCHITECT CMV IgG assay and Biotest anti-HCMV recombinant IgG ELISA Eine in Transfusion Medicine veröffentlichte Studie beurteilte die Leistung von CMIA- und ELISA-Immunassays unter Routinebedingungen in einem Transfusionslabor.
Kinetics of CMV seroconversion in a Swiss pregnant population Beurteilung der CMV-Serologie zur Bestimmung des Nutzens und der Validität der empfohlenen serologischen CMV-Diagnosealgorithmen.

 

 Quellenangaben
  1. TORCH. AACC: Lab Tests Online. https://labtestsonline.org/tests/torch. Am 22. September 2020 aktualisiert. Letzter Zugriff am 3. März 2021.
  2. Megli, Christina J. und Carolyn B. Coyne. „Infections at the Maternal-Fetal Interface: An Overview of Pathogenesis and Defence.“ Nature Reviews. Microbiology, Nature Publishing Group UK, 25. Aug. 2021, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8386341/. 
  3. Wurcel, Victoria, et al. „The Value of Diagnostic Information in Personalized Healthcare: A Comprehensive Concept to Facilitate Bringing This Technology into Healthcare Systems.“ Public Health Genomics, vol. 22, no. 1-2, 2019, pp. 8–15., https://doi.org/10.1159/000501832. 

Sie sind dabei, die Abbott Website zu verlassen und eine Website eines Drittanbieters aufzurufen

Links, die Sie zu Zielen außerhalb der weltweiten Abbott Websites führen, unterliegen nicht der Kontrolle von Abbott, und Abbott trägt keine Verantwortung für die Inhalte solcher Websites oder die weiterführenden Links auf solchen Websites. Abbott stellt diese Links nur als Service für die Benutzer bereit, und die Angabe eines Links bedeutet nicht, dass Abbott das Anliegen der verlinkten Website unterstützt. Zudem ist die von Ihnen angeforderte Website möglicherweise nicht für Ihr Bildschirmformat optimiert.

Möchten Sie fortfahren und diese Website verlassen?

Ja Nein

Sie sind dabei, eine landes- oder regionsspezifische Website von Abbott aufzurufen.

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen angeforderte Website für die Bewohner eines bestimmten Landes bzw. bestimmter Länder vorgesehen ist (siehe Angabe auf der betreffenden Website). Daher kann die Website Informationen zu Arzneimitteln Medizinprodukten und anderen Produkten oder Anwendungsgebieten dieser Produkte enthalten, die in anderen Ländern bzw. Regionen nicht zugelassen sind.

Möchten Sie fortfahren und diese Website aufrufen?

Ja Nein

Sie sind dabei, eine landes- oder regionsspezifische Website von Abbott aufzurufen.

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen angeforderte Website für die Bewohner eines bestimmten Landes bzw. bestimmter Länder vorgesehen ist (siehe Angabe auf der betreffenden Website). Daher kann die Website Informationen zu Arzneimitteln Medizinprodukten und anderen Produkten oder Anwendungsgebieten dieser Produkte enthalten, die in anderen Ländern bzw. Regionen nicht zugelassen sind.

Möchten Sie fortfahren und diese Website aufrufen?

Ja Nein

MÖCHTEN SIE FORTFAHREN UND DIE 'CORE LABORATORY'-WEBSITE VERLASSEN?

Corelaboratory.abbott ist für den Inhalt nicht verantwortlich

Ja Nein